Mai 24

Kinderkino Maifilm

Bestellnummer DVD in der BJF-Clubfilmothek2 930 203     Keine Open-Air-Vorführung      Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen  Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Diese Seite drucken URL dieses Films (Perma-Link)      Diese Seite auf facebook empfehlen

Am 30.05.16 zeigen wir auf dem Abenteuerspielplatz in der Taubenstraße:

Hände weg von Mississippi

Der Eintritt beträgt 1,- Beginn ist 15:00 Uhr.

Filmfoto: Hände weg von Mississippi

Die 10-jährige Emma kann es kaum erwarten, die Sommerferien wieder bei Großmutter Dolly auf dem Land zu verbringen. Bei ihrer Ankunft in dem kleinen Ort stellt sie zufrieden fest, dass sich nichts verändert hat. Nur der alte Klipperbusch ist gestorben und sein Neffe Albert Gansmann verplant bereits sein zukünftiges Erbe. Auf dem Anwesen will er einen Discounter errichten, für Klipperbuschs Stute Mississippi allerdings ist da kein Platz mehr. Deshalb bestellt er kurzerhand den Pferdeschlachter. Emma kann Dolly in letzter Minute überreden, Gansmann das Pferd abzukaufen. Doch schon kurze Zeit später steht Gansmann vor der Tür und möchte die Stute gern wieder haben. Dass es bei diesem plötzlichen Sinneswandel nicht mit rechten Dingen zugehen kann, wird Emma, Dolly und ihren Freunden schnell klar …


Deutschland, 2007
Spielfilm, 98 Minuten, Farbe

Regie: Detlev Buck
Drehbuch: Stefan Schaller, Maggie Peren, nach einem Roman von Cornelia Funke
Kamera: Jana Marsik
Schnitt: Dirk Grau
Musik: Natalia Dittrich
Darsteller*innen: Zoe Charlotte Mannhardt, Katharina Thalbach, Christoph Maria Herbst, Milan Peschel, Hans Löw, Karl Alexander Seidel, Konstantin Kaucher, Margit Carstensen, Angelika Böttiger, Detlev Buck
Produktion: Boje-Buck

BJF-Empfehlung: ab 6 Jahren
FSK: ab 0 freigegebenFSK: ab 0 freigegeben, FBW: „besonders wertvoll“
Stichworte: Komödie, Literaturverfilmung
Sprachen: Deutsch, Hörfilmfassung für Sehbehinderte
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte

Pressezitate:
Nistende Störche, satte Kornfelder, Schäfchenwolken am blauen Himmel, die Leinwand verströmt geradezu den Duft von frischem Heu… Keine Frage: Niemand porträtiert das Leben auf dem Land so liebevoll wie der Bauernsohn Detlev Buck… Das Potpourri köstlicher Szenen (ist) bestens geeignet, beim Zuschauer ein zufriedenes Dauergrinsen auszulösen. Ein Kinderfilm? Ja. Einer, in den Eltern ihre Sprösslinge gerne ein zweites Mal mitnehmen.
(Cinema)

Mit viel Slapstick und launigen Einfällen garnierte Verfilmung eines Kinderbuches von Cornelia Funke, die Regisseur Detlev Buck in kitschig-schönen Bildern und einer nahezu weltfremden „Heile Welt“-Romantik erzählt.
(film-dienst)

Apr 26

72,5 h Schlachthof

Am 13. 05. sind wir auf dem Schlachthof-Kinderfest zu Gast.
An unserem Stand könnt Ihr Armbrustschießen und Leitergolf
spielen. Wir freuen uns auf reichlich Besuch.

12628416_10153784758660280_6176721135146278296_o

BIlder vom Schlachthofevent …

Apr 26

Laut gegen Nazis …

Wir sind dabei … !

13043211_992343694190162_9187347131996750141_n

Hier gibt´s ein paar Bilder von dem Event.

 

Apr 12

Kinderkino Aprilfilm

Am 25.04.2016 zeigen wir in der Waldschule den Film:
„Oh, wie schön ist Panama.“
Beginn ist um 15:00 Uhr, der Eintritt beträgt 1,- Euro

Filmfoto: Oh, wie schön ist Panama

Der kleine Bär und der kleine Tiger leben glücklich und zufrieden in ihrem kleinen Haus am Fluss. Eines Tages wird eine Holzkiste ans Ufer gespült. Auf ihr steht „Panama“ und innen riecht sie nach Bananen. Ein Land, in dem es nach Bananen riecht, kann eigentlich nur das Paradies sein, vermuten der Bär und der Tiger. Gemeinsam brechen sie auf, um dieses geheimnisvolle Land zu suchen. Auf ihrer langen Reise treffen sie viele Tiere und geraten in abenteuerliche und gefährliche Situationen. Sie treffen eine Kuh, einen Esel, eine Maus und einen Maulwurf. Sie stürzen von einer Brücke und stranden im Sturm auf einer einsamen Insel, wo es tatsächlich Bananen in Hülle und Fülle gibt. Bald jedoch langweilen sie sich in ihrem Paradies und sehnen sich nach Zuhause zurück …


Deutschland, 2006
Regie: Martin Otevrel
Drehbuch: Guido Schmelich, nach dem gleichnamigen Buch von Janosch
Kamera: Miroslav Valasek
Schnitt: Stefan Roth
Musik: Annette Focks
Produktion: Papa Löwe Filmproduktion
BJF-Empfehlung: ab 5 Jahren
FSK: ab 0 freigegeben
FSK: ab 0 freigegeben, FBW: „besonders wertvoll“
Animationsfilm, 73 Minuten, Farbe, dtF

Apr 12

Kindertheater des Monats April

Am 20.04.2016 um 10:00 Uhr (!) zeigen wir das Stück
des Dachtheater Cordula Nossek * Ebbe & Flut
Info und Tickets unter 0461/41935

Teezeremonie für die Allerkleinsten (1–3 Jahre) und ihre Familien
Dauer ca. 35 Minuten + Ausklang · Spiel: Cordula Nossek
Regie, Bühne: Gernot Ebenlechner · Choreographie: Yutaka Takei
Tourneetermine >>


MOND Kraft Well elle gscht GISCHT PSCHSCH Psst TS TS ZSCHT …
Wir haben alle Zeit der Welt, eine Tasse Tee zu bereiten. Ein Pinselstrich … im Leben unserer Kleinsten.
Ob in Norddeutschland oder Japan, Tee trinkt man gern überall auf der Welt. Und wenn die Erde den Mond auf eine Tasse einlädt, dann kann Cordula Nossek nicht Nein sagen und begibt sich, gemeinsam mit den Kindern, auf eine Reise in die Geheimnisse des Wassers, einer Teezeremonie – verspielt, beruhigend und magisch.
„Die Reaktionen der Kinder bei ‚Ebbe und Flut‘ sprechen für sich: Absolute Aufmerksamkeit und Konzentration der Kleinen bei diesem, aber auch schon bei anderen Stücken von Cordula Nossek, beweisen, dass es der Künstlerin immer wieder aufs Neue gelingt, bereits Kinder ab einem Jahr zu faszinieren.“

Mrz 08

Kinderkino – Märzfilm

Am 14.03.16 auf dem Abenteuerspielplatz Taubenstraße um 15:00 Uhr.
Eintritt 1,- Euro.

Auf dem Weg zur Schule

Filmfoto: Auf dem Weg zur Schule

… Als der Lehrer (in Kenia) seine Schüler zählt und feststellt, dass alle anwesend sind, lobt er nicht Disziplin und Pünktlichkeit, sondern dankt dem Schicksal, dass alle lebendig angekommen sind. Der Zuschauer bleibt demütig zurück.
(Parvin Sadigh, www.zeit.de)
Weiterlesen »

Feb 17

Kindertheater des Monats März

Am 09.03.2016 um 15:00 Uhr zeigen wir das Stück:
Gans der Bär
des Theater Am Strom

Schauspiel mit viel Musik für Kinder ab 4 Jahren nach dem Bilderbuch von
Katja Gehrmann · Dauer : ca. 45 Minuten
Spiel: Monika Els, Gesche Groth und Frank Wacks
Bearbeitung und Inszenierung : Christiane Richers
Tourneetermine >>

Der Fuchs klaut ein Gänseei, rennt in den Bären und nimmt Reißaus. Liegen bleibt: Das Ei. Die Schale zerbricht, heraus schlüpft eine winzig kleine Gans.
Der erste Blick des Kükens fällt auf den Bären und es piepst : „Mama!“
Der Bär ist verwirrt: Er ist ein Bär und das winzig kleine Etwas ist – nun, jedenfalls KEIN BÄR. Sie sind völlig verschieden! Völlig anders! „Ja, Mama!“, sagt das Küken liebevoll in schöner Beharrlichkeit.
Die Theater am Strom-Band „Jacky Cartwright und die Sisters on the Run“ bringt das hinreißende Bilderbuch mit Tempo, Witz, Tuba und singender Säge auf die Bühne. Weiterlesen »

Feb 15

Kinderkino – Februarfilm

Am 22.02.16 zeigen wir aus aktuellem Anlaß auf dem Abenteurspielplatz Taubenstraße den Film „Der kleine Vampir“.
Beginn ist um 15:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 1,- Euro.

Der kleine VampirFilmernst | Der kleine Vampir

Vampir-Albträume plagen den neunjährigen Tony, der mit seinen Eltern aus einer amerikanischen Großstadt in ein schottisches Dorf gezogen ist. Eines Nachts begegnet er dem gleichaltrigen Vampir Rüdiger und die beiden werden Freunde. Gemeinsam kommen sie dem Rätsel der Albträume auf die Spur: Nur alle 300 Jahre, wenn der Komet Attamon am Mond vorbeizieht, besteht die Chance zur Erlösung für die zum ewigen Leben verdammten Vampire, wenn sie den Himmelskörpern in diesem Moment ein magisches Amulett entgegenstrecken. Ausgerechnet dieses Amulett, von dem Rüdigers Familie nur eine Hälfte besitzt, taucht immer wieder in Tonys Träumen auf. Für Tony und Rüdiger beginnt eine abenteuerliche Suche nach dem Amulett, immer auf der Hut vor dem wilden Vampirjäger Geiermeier mit seiner aberwitzigen Vampirvernichtungsmaschinerie … Weiterlesen »

Feb 02

Kindertheater des Monats Februar

Am 10.02.2016 um 15:00 Uhr zeigen wir das Stück:
König Sofus und das Wunderhuhn
des Hohenloher Figurentheater *

 

Marionettentheater für Kinder ab 5 Jahren nach dem Kinderstück von
Tankred Dorst /Ursula Ehler · Dauer ca. 50 Minuten
Spiel und Regie: Johanna und Harald Sperlich

König Sofus liebt seine Enkelin Rosalind, aber nicht das Wunderhuhn, das Rosalind eines Tages findet. Er fühlt sich bei seiner Morgenansprache durch dessen Gegacker gestört und will es schlachten lassen. Als die Prinzessin das Wunderhuhn in Schutz nimmt, wird der König so wütend, dass er beide aus dem Schloss jagt.
Von nun an ist er unausstehlich. Niemand will mehr etwas mit ihm zu tun haben. Auch die Dinge um ihn herum machen sich aus dem Staub: Der Thronsessel wackelt aus dem Saal, sein roter Mantel fliegt davon, seine Schuhe, der Schrank – alles verschwindet spurlos, sogar die schöne Landschaft vor dem Fenster. König Sofus ist auf einmal ganz allein Weiterlesen »

Feb 02

Tischtennisturnier mit Geflüchteten

d21213c157f642ff96572077deda335dAm vergangenen Freitag bekamen wir Besuch, von einer Gruppe Flüchtlingen, die in unserem Stadtteil Quartier gefunden haben. Freitags ist ja seit vielen Jahren Turnier-Tag und so luden wir sie ein, an dem Turnier teilzunehmen. Auch wenn den Mensche die Regeln Anfangs nicht ganz klar waren, hatten sie nach einiger Zeit den Bogen raus und hatten ihren Spaß. Unseren „alten Hasen“ hatten sie in Punkto Können zwar nicht wirklich etwas entgegenzusetzen, das war aber auch nur zweitrangig. Im Vordergrund stand eindeutig der Spaß und das gegenseitige Kennenlernen.

Hier gibt es die Bilder dazu …

Ältere Beiträge «